Kontakt
Nitz Elektrotechnik
Brückenstraße 10
49124 Georgsmarienhütte
Homepage:www.nitz-elektrotechnik.de
Telefon:05401 3394990
Fax:05401 3394991

Nitz Elektrotechnik

Mit OBO auf der sicheren Seite: Äußerer Blitz­schutz bei PV-Anlagen

Die Einbindung einer Photo­voltaik-Anlage (PV-Anlage) in das bestehende Blitz­schutz­konzept eines Gebäudes wird bei Nach­installationen oft ver­nach­lässigt. Damit erhöht sich die Gefahr beträcht­licher Schäden durch einen direkten Blitz­ein­schlag erheb­lich. Im Bereich der öffent­lichen Gebäude fordert daher zum Bei­spiel die Landes­bauordnung ein äußeres Blitz­schutz­system für den Brand- und Per­sonen­schutz.

Äußerer Blitzschutz bei PV-Anlagen

Komplettes Sortiment und jahrzehnte­lange Erfahrung

Mit einem umfangreichen Produkt­portfolio und jahr­zehnte­langer Erfahrung im Bereich Blitz- und Über­spannungs­schutz bietet OBO für nahezu jede PV-Anlage die passende Lösung. Dabei über­zeugen diese durch ein beson­deres Maß an Sicher­heit: Die OBO-Produkte werden im unter­nehmens­eigenem BET-Test­center durch hoch­qualifizierte Spezia­listen norm­gerecht geprüft.

Das OBO-Portfolio für den äußeren Blitz­schutz von PV-Anlagen umfasst unter anderem: Fang­stangen, Stangen­halter, First­leitungshalter, Dachleitungshalter für Firstziegel, Dachleitungshalter für diverse Bedachungsarten, Leitungshalter, Rund- und Flachleiter. Die Produkte überzeugen dabei mit einer Materialvielfalt, die Kupfer, Aluminium, tauchfeuerverzinkten Stahl und Edelstahl umfasst.

Sichere Installation der PV-Anlage: Trennungs­abstand beachten

Bei der Installation der Photo­voltaik-Anlage und des äußeren Blitz­schutz­systems sollte grund­sätzlich darauf geachtet werden, dass der Tren­nungs­abstand zwischen der PV-Anlage und der äußeren Blitz­schutz­anlage sowie Dach­rinnen, Antennen­anlagen und weiteren Instal­lationen ein­gehalten wird. Nur so werden gefähr­liche Blitz­teil­ströme auf metallischen sowie elek­trischen Instal­lationen sicher ver­mieden. Doch ins­besondere bei der Nach­rüstung von PV-Anlagen ist dies auf­grund der bau­lichen Situa­tion häufig nicht mög­lich.

Die sichere Lösung: Das hoch­spannungs­feste, isolierte isCon®-System von OBO.

Blitzschutz für PV-Anlagen

Mit der isCon®-Leitung kann ein Trennungs­abstand von 0,75 m in der Luft sowie 1,5 m bei festen Bau­stoffen sicher eingehalten werden. Die isolierten Fang­ein­richtungen isFang mit der isCon®-Ablei­tung sind getestet nach VDE V 0185-561-8 (IEC TS 62561-8) und mini­mieren bei fach­gerechter Planung die Beschat­tung. So wird die Wirt­schaft­lich­keit der gesamten Anlage erhöht.

In vier Schritten zur umfassend geschützten PV-Anlage

Um den umfassenden Schutz Ihrer Photo­voltaik-Anlage sicher­zustellen, sollten Sie die folgenden vier Schritte beachten.

  • Schritt 1: Trennungs­abstand prüfen: Kann der geforderte Trennungs­abstand nicht ein­gehalten werden, müssen die metallenen Teile blitz­strom­trag­fähig mit­ein­ander verbunden werden.
  • Schritt 2: Schutz­maß­nahmen prüfen: Ein Bei­spiel hierfür: Maß­nahmen zum Blitz­schutz-Potential­aus­gleich werden auf der DC- und AC-Seite ein­gesetzt, z. B. Blitz­strom­ableiter (Typ 1)
  • Schritt 3: Daten­leitungen einbeziehen: Daten­leitungen müssen in das Schutz­kon­zept mit ein­bezogen werden.
  • Schritt 4: Potential­ausgleich durch­führen: Am Wechsel­richter muss ein lokaler Potential­ausgleich durch­geführt werden.

Umfassender Schutz für Photovoltaik­anlagen

In dieser Broschüre geht es um Lösun­gen für eine dauer­haft sichere und schnelle Instal­lation von Photo­voltaik­anlagen. Sie finden zudem Ant­worten auf eine Viel­zahl von Fragen rund um den Schutz von PV-Anlagen.